Seit kurzer Zeit sind Transfer Coaches in der Pflege nicht mehr weg zu denken. An diese neue Funktion werden einige Anforderungen gestellt und die Hoffnung in den Raum  gestellt, dass es den Pflegenden zukünftig besser geht. Ich bin dankbar, dass die Gesundheit von Pflegepersonal und Bewohnern teil der Aufgabe ist die den Transfer Coaches zugeordnet wird. Gleichzeitig bin ich überzeugt, dass die Entwicklung von Bewegungskompetenz als Grundlage für die  herausfordernde Pflege und Betreuungsarbeit ein wichtiges Thema in allen Führungsebenen sein sollte. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie  Kinaesthetics Bildungen die Kampagne Cleverer Transfer und die Bildung von Transfer Coaches umsetzen. Im Gespräch mit Chrissi Clements hören sie eine Transfer Coaches vor dem letzten Bildungstag.

Erich Weidmann

Cleverer Transfer

Die Cleverer Transfer-Kampagne der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva) zielt darauf ab, die Gesundheit von Mitarbeitenden im Pflege- und Betreuungsbereich zu schützen. Im Jahr 2020 verzeichnete die Pflege durchschnittlich 25 Krankheitstage pro Stelle, was im Vergleich zu anderen Berufen über 6 Tage mehr waren.

Das Prinzip des Cleveren Transfers umfasst den professionellen Einsatz von Hilfsmitteln, um einerseits die Ressourcen der Klienten zu erhalten und gleichzeitig die Pflegenden nicht zu überlasten. Dabei werden die sogenannten “Hilfsmittel” analysiert und  professionelle Werkzeuge genutzt. Aus der Kinaesthetics-Perspektive sind die Lernspirale, das Kinaesthetics-Raster und die Hierarchie der Kompetenzen besonders wichtig.

Der Aufbau der Kampagne erfolgt in mehreren Schritten:

  1. Analyse und Sensibilisierung: Hierbei wird der Bildungsstand in Kinaesthetics evaluiert.
  2. Schulung und Training : Mitarbeitende erhalten grundlegende Schulungen zu schonendem Arbeiten, Ressourcenmanagement und personenzentriertem Handeln. Der Kinaesthetics Grundkurs führt die Pflegenden in die grundlegenden Konzepte zur Förderung der Bewegungskompetenz in der Pflege ein. Im Kinaesthetics Aufbaukurs Kinaesthetics in der Pflege Aufbaukurs wird der Lernprozess vertieft. Die Bedeutung der Bewegungskompetenz für Lern- und Gesundheitsprozesse steht im Mittelpunkt. Alltägliche Aktivitäten werden gezielt erfahren, analysiert und variiert.

MitarbeiterInnen zu Transfer Coaches bilden:

Die Kinaesthetics Peer Tutoring Bildung baut auf den Grundbildungen auf und schließt mit dem Zertifikat Transfer Coaches. Diese Transfer Coaches spielen eine wichtige Rolle bei der kontinuierlichen Begleitung von PflegemitarbeiterInnen im Rahmen der Cleverer Transfer-Kampagne. Sie unterstützen in herausfordernden Situationen und suchen gemeinsam mit den Mitarbeitenden nach passenden Umgebungsgestaltungen, die den Kampagnenkriterien entsprechen.

Cleverer Transfer

Die Cleverer Transfer-Kampagne der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva) zielt darauf ab, die Gesundheit von Mitarbeitenden im Pflege- und Betreuungsbereich zu schützen. Im Jahr 2020 verzeichnete die Pflege durchschnittlich 25 Krankheitstage pro Stelle, was im Vergleich zu anderen Berufen über 6 Tage mehr waren.

Das Prinzip des Cleveren Transfers umfasst den professionellen Einsatz von Hilfsmitteln, um einerseits die Ressourcen der Klienten zu erhalten und gleichzeitig die Pflegenden nicht zu überlasten. Dabei werden die sogenannten “Hilfsmittel” analysiert und  professionelle Werkzeuge genutzt. Aus der Kinaesthetics-Perspektive sind die Lernspirale, das Kinaesthetics-Raster und die Hierarchie der Kompetenzen besonders wichtig.

Der Aufbau der Kampagne erfolgt in mehreren Schritten:

  1. Analyse und Sensibilisierung: Hierbei wird der Bildungsstand in Kinaesthetics evaluiert.
  2. Schulung und Training : Mitarbeitende erhalten grundlegende Schulungen zu schonendem Arbeiten, Ressourcenmanagement und personenzentriertem Handeln. Der Kinaesthetics Grundkurs führt die Pflegenden in die grundlegenden Konzepte zur Förderung der Bewegungskompetenz in der Pflege ein. Im Kinaesthetics Aufbaukurs Kinaesthetics in der Pflege Aufbaukurs wird der Lernprozess vertieft. Die Bedeutung der Bewegungskompetenz für Lern- und Gesundheitsprozesse steht im Mittelpunkt. Alltägliche Aktivitäten werden gezielt erfahren, analysiert und variiert.

MitarbeiterInnen zu Transfer Coaches bilden:

Die Kinaesthetics Peer Tutoring Bildung baut auf den Grundbildungen auf und schließt mit dem Zertifikat Transfer Coaches. Diese Transfer Coaches spielen eine wichtige Rolle bei der kontinuierlichen Begleitung von PflegemitarbeiterInnen im Rahmen der Cleverer Transfer-Kampagne. Sie unterstützen in herausfordernden Situationen und suchen gemeinsam mit den Mitarbeitenden nach passenden Umgebungsgestaltungen, die den Kampagnenkriterien entsprechen.

Kinaesthetics Demenzmodule

5 April 2024|0 Comments

Stärkung der Pflege mit Kinaesthetics Demenzmodulen - Lernen durch Berühren und Bewegen Das Alterswohnheim Hungacher hat sich 2019 dafür

«Erfahrung schafft Wissen»

Der weg zu Ihrem eigenen Gesundheitswesen
Erich Weidmann, Kinaesthetics-Trainer
(Gratis E-Booklet)