«Aufbaukurs Kinaesthetics in der Pflege»

Aufbaukurs

Im Aufbaukurs gestalten Sie Ihren Lernprozess nach dem Grundkurs weiter. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit der Bedeutung Ihrer Bewegungskompetenz für Lern- und Gesundheitsprozesse. Anhand der Kinaesthetics-Konzepte werden Sie alltägliche Aktivitäten gezielt erfahren, analysieren und dokumentieren. Dadurch entwickeln Sie die Kompetenz, alltäglichen Aktivitäten in Ihrem Berufsalltag gezielt als Lernsituationen zu gestalten.

Aktuellste Kurse

Kurstitel Kursleiter Datum Zeit Wo Preis KursNr Kategorie
Kinaesthetics in der Pflege Aufbaukurs Erich Weidmann
  • Mo, 25.03.2019
  • Di, 26.03.2019
  • Di, 09.04.2019
  • Do, 25.04.2019
8:30 - 16:30 CHF 775.– AK191 Aufbaukurs Anmelden »
Kinaesthetics in der Pflege Aufbaukurs Erich Weidmann
  • Mo, 26.08.2019
  • Di, 27.08.2019
  • Mo, 16.09.2019
  • Mo, 14.10.2019
8:30 - 16:30 CHF 775.– AK192 Aufbaukurs Anmelden »
Der Kinaesthetics-Aufbaukurs baut auf dem Lernprozess während und nach dem Kinaesthetics-Grundkurs auf. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit  der Bedeutung der Bewegungskompetenz für Lern- und Gesundheitsprozesse. Anhand der Kinaesthetics-Konzepte werden alltägliche Aktivitäten gezielt erfahren, analysiert und dokumentiert. Dadurch entwickeln die TeilnehmerInnen die Kompetenz, die Unterstützung von alltäglichen Aktivitäten in ihrem Berufsalltag gezielt als Lernsituationen zu gestalten.

Zielgruppe

Der Aufbaukurs richtet sich an Pflegende, BetreuerInnen und TherapeutInnen, die einen Grundkurs besucht haben.

Ziele

– Sie vertiefen ihre persönliche Erfahrung und Ihr Verständnis der 6 Kinaesthetics-Konzepte.
– Sie können die Kinaesthetics-Konzepte und die «Lernspirale» nutzen, um Pflege- oder Betreuungssituationen zu analysieren und zu dokumentieren.
– Sie sind in der Lage Ihre Stärken im Handling einzuschätzen und entwickeln Ideen für Ihr eigenes Lernen in der Praxis.
– Sie entdecken den Zusammenhang zwischen Bewegungskompetenz und Gesundheitsentwicklung.

Kursleiter

Erich Weidmann, Kinaesthetics Trainer  Stufe 3

Methodik

– Gestalten und Analysieren von Unterschieden in eigenen Aktivitäten anhand von Konzept-Blickwinkeln.
– Gestalten und Analysieren von Unterschieden in Aktivitäten mit anderen Menschen.
– Analysieren von Aktivitäten des Berufsalltags anhand der «Lernspirale».
– Planen und Umsetzen des eigenverantwortlichen Lernprozesses im Berufsalltag.
– Dokumentieren und Auswerten des eigenen Lernprozesses.

Inhalte Aufbaukurs

– Die 6 Kinaestheticskonzepte
– Bewegungsungskompetenz – das zentrale Thema
– Lernen und deren Bedeutung im Pflegeprozess
– Grundlagen von Kinaesthetics

Formelles

Nach erfolgreichem Abschluss des Aufbaukurses erhalten Sie von Kinaesthetics Schweiz das Aufbaukurs-Zertifikat. Dieses ist die Voraussetzung für die Teilnahme an einem Peer-Tutoring-Kurs oder an einer Ausbildung zur Kinaesthetics-TrainerIn Stufe 1.

«Kinaesthetics in der Pflege ermöglichte mir das Entwickeln meiner eigenen Bewegungskompetenzen. Dies führte zu mehr passenden Unterstützungen in meinem Pflegealltag. Die Bewohner können ihre Ressourcen einsetzen und entwickeln. Gleichzeitig erfahre ich eine Entlastung meines eigenen Körpers.»

– H.B.